Skip to main content

Wer wir sind

Die Evangelisch-methodistische Kirche (EmK) ist eine evangelische Freikirche.

Wer sich bewusst zum Glauben an Jesus Christus bekennt, kann sich als Mitglied in unsere Gemeinde aufnehmen lassen. Wir sind davon überzeugt, dass persönlicher Glaube und verantwortliches Handeln zusammengehören. Finanziert wird unsere Gemeindearbeit und die gesamte Kirche durch freiwillige Beiträge und Spenden.

Wir haben Kanzel- und Abendmahlsgemeinschaft mit der Evangelischen Kirche. Die Zusammenarbeit in Ökumene und Evangelischer Allianz ist uns wichtig. Die EmK ist eine internationale Kirche. Sie ist grenzüberschreitend organisiert und versteht sich als eine "weltweite" Familie.

Woher wir kommen

Der Methodismus entstand im 18. Jahrhundert als Erneuerungsbewegung in England durch den anglikanischen Pfarrer John Wesley (1703-1791). Der Name "Methodisten" wurde ursprünglich einer Gruppe von Studenten in England gegeben, die sich durch Bibelstudium und Gebet angesprochen wussten, Armen, Kranken und Strafgefangenen zu helfen. Später wurde diese Bezeichnung für die gesamte Erneuerungsbewegung gewählt. Nach Amerika gelangte der Methodismus auch durch deutsche Auswanderer, die später in ihrer deutschen Heimat Gemeinden gründeten. Im Jahr 1968 war die Vereinigung der Methodistenkirche und der Evangelischen Gemeinschaft, aus der die EmK hervorging.